14.06.2013 | Bildung

CSU sorgt für Aus der Freudenberger Mittelschule

 

In der Schule lernt man normalerweise das kleine Einmaleins. Wer eins und eins zusammenzählen kann, der muss erkennen, dass der Bestand der Freudenberger Mittelschule durch die Gesetzgebung der CSU akut gefährdet ist. Freudenberg erreicht wohl ab dem Jahr 2018 die Schülerzahlen nicht mehr, die nach den CSU-Reformen notwendig sind, um den Standort aufrecht zu erhalten.

14.05.2010 | Bildung

CSU räumt riesige Wahllüge ein

 

Es ist unglaublich aber wahr: Die Bayerische Staatsregierung aus CSU und FDP kippt eines ihrer zentralen Wahlversprechen. Weil das Geld wegen des Landesbank-Desasters hinten und vorne nicht mehr reicht, müssen jetzt die bluten, die am allerwenigsten dafür können: Lehrer, Schüler und Eltern. Die Staatsregierung streicht die versprochenen 1000 zusätzlichen Lehrerstellen. Wo bleibt nun der Aufschrei der CSU-Gemeinderäte, CSU-Bürgermeister und CSU-Landräte?

20.12.2009 | Bildung

Die bessere Alternative zur Mittelschule

 
Reinhold Strobl

Die von Kultusminister Spaenle initiierte Mittelschule, die Schulverbünde und die Dialogforen führen immer wieder zu Diskussionen. Sichert dieses „Reformwerk“ wirklich die Zukunft der Hauptschulen oder ist das Gegenteil der Fall? Werden vielleicht noch mehr Schülerinnen und Schüler übertreten und wird es dadurch in ein paar Jahren in ländlichen Regionen nur noch Grundschulen geben? Nun stellt der SPD-Abgeordnete MdL Reinhold Strobl ein beachtenswertes Modell am Beispiel seiner Heimatregion Amberg/Sulzbach vor, das als Muster für ganz Bayern dienen könnte.

10.03.2009 | Bildung

Nun doch Realschulzweig in Schnaittenbach?

 

Die CSU/FDP-Regierung hat am Dienstag die Einführung von Kooperationsmodellen zwischen Haupt- und Realschulen beschlossen. Vilseck hat bereits einen entsprechenden Antrag gestellt, in Schnaittenbach hat die SPD ein solches Projekt ins Gespräch gebracht.

01.09.2008 | Bildung

Ausnahmegenehmigung für Schmidmühlen?

 

„Man kann den beiden Gemeinden Schmidmühlen und Hohenburg nur wünschen, dass sich ein 15. Schüler für die 7. Klasse der Hauptschule in Schmidmühlen findet.“ Ansonsten, so der SPD-Landtagsabgeordnete Reinhold Strobl, könne er hinsichtlich des Verbleibs der 7. Klasse in Schmidmühlen nicht so zuversichtlich sein wie Schmidmühlens Bürgermeister Braun. MdL Reinhold Strobl, welcher in der SPD-Landtagsfraktion genau zu dem Thema „Schulen in ländlichen Regionen“ der zuständige Berichterstatter ist, ist sich sicher, dass es keine Ausnahmegenehmigung durch die Staatsregierung geben wird.

27.09.2007 | Bildung

Die SPD-Landtagsfraktion informiert !!

 

An die
- Kommunen
- Schulen
- alle Besucherinnen und Besucher unserer Homepage zur Information!

Sehr geehrte Damen und Herren,

aus aktuellem Anlass darf ich Sie davon informieren, dass die SPD-Landtagsfraktion ein parlamentarisches Verfahren zur sofortigen Abschaffung des Büchergeldes eingeleitet hat. Dieses Verfahren könnte dazu führen, dass das Büchergeld nicht mehr eingezogen werden braucht. Ich würde Ihnen deshalb empfehlen, momentan auf die Einhebung des Büchergeldes zu verzichten und das parlamentarische Verfahren abzuwarten.

Mit freundlichen Grüßen

Reinhold Strobl, MdL (SPD)
Birkenweg 33
92253 Schnaittenbach
Tel. 09622 - 70 36 36
Fax. 09622 - 70 36 35
Internet: www.reinhold-strobl.de

20.09.2007 | Bildung

Nachtrag zur CSU-Politik ??

 

Weg damit: Bei der Klausurtagung der SPD-Landtagsfraktion in Schloß Schney machte MdL Reinhold Strobl mit einem großen Besen und Paketen (Büchergeld, Lehrermangel, Studiengebühren u.v.a.) auf die falschen Inhalte der Politik der CSU-Staatsregierung aufmerksam. Bildung, so Strobl, dürfe nicht vom Geldbeutel abhängen. Man brauche außerdem mehr Lehrer.

20.09.2007 | Bildung

Pressemitteilung von MdL Reinhold Strobl (SPD)

 

Das Aus für´s Büchergeld

Die Pläne der Staatsregierung, das seit Jahren umstrittene Büchergeld an bayerischen Schulen zu kippen, ist für den Schnaittenbacher Abgeordneten und Bildungspolitiker Reinhold Strobl (SPD) eine Bestätigung für die Politik seiner Fraktion im Bildungsausschuss des Landtags.

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

04.05.2019, 19:00 Uhr - 04.05.2019 Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

01.06.2019, 00:00 Uhr - 01.06.2019 Spielplatzfest
Internationaler Kindertag, Spielplatzfest der SPD Ortsvereins

13.07.2019, 18:00 Uhr - 13.07.2019 Sommernachts - / Grillfest
5. Sommernachtsfest des SPD Ortsvereins Freudenberg 

Alle Termine

Mitglied werden bei der SPD

Ja zu Europa - BayernSPD BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

 

https://mitgliedwerden.spd.de/eintr…

Ansprechperson:

Vorsitzender Andreas Koch

Mobil 01708357912

Wer-ist-Online?

Besucher:447718
Heute:47
Online:1

WebsoziInfo-News

21.02.2019 21:48 Marja-Liisa Völlers zu Digitalpakt Schule
Nach der Einigung von Bund und Ländern im Vermittlungsausschuss hat der Bundestag heute das Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes verabschiedet. Damit ist der Weg für den Digitalpakt frei. „Mit der Grundgesetzänderung kann der Digitalpakt Schule endlich kommen. Der Bund kann künftig die Länder finanziell bei ihren Bildungsaufgaben unterstützen. Das Kooperationsverbot wird damit endlich Geschichte sein.

19.02.2019 21:04 Unser Europaprogramm
Kommt zusammen und macht Europa stark! Entwurf des Wahlprogramms für die Europawahl Unser Zusammenhalt ist der Schlüssel zur Erfolgsgeschichte Europas. Wir wissen, dass wir zusammen stärker sind. Dass es unsere gemeinsamen Werte sind, die uns verbinden. Und dass wir mehr erreichen, wenn wir mit einer Stimme sprechen. Mit einer selbstbewussten Stimme, die in der Welt

19.02.2019 21:03 Fortschrittsprogramm für Europa
Um den Populisten und Nationalisten in Europa die Stirn zu bieten, reichen allgemeine Pro-Europa-Floskeln nicht aus, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. Stattdessen braucht es ein konkretes Fortschrittsprogramm für Europa, so wie die SPD es jetzt vorlegt. „Das Europa-Wahlprogramm der SPD zeigt, die SPD kämpft für ein starkes und gerechteres Europa – ohne Wenn und Aber. Es ist nicht einfach

19.02.2019 20:57 Finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen
Heike Baehrens begrüßt die Bundesratsinitiative Hamburgs zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung: „Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen. Darum ist es ein erster wichtiger Schritt, die Eigenanteile der Pflegebedürftigen nicht weiter wachsen zu lassen.“ „Der Vorstoß aus Hamburg kommt zur richtigen Zeit. Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegbedürftigen begrenzen. Insbesondere Menschen, die über einen langen Zeitraum auf eine

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

Ein Service von info.websozis.de

Wetter-Online