Pressemitteilung von MdL Reinhold Strobl (SPD)

Veröffentlicht am 20.09.2007 in Bildung
 

Das Aus für´s Büchergeld

Die Pläne der Staatsregierung, das seit Jahren umstrittene Büchergeld an bayerischen Schulen zu kippen, ist für den Schnaittenbacher Abgeordneten und Bildungspolitiker Reinhold Strobl (SPD) eine Bestätigung für die Politik seiner Fraktion im Bildungsausschuss des Landtags.

„Seit der Einführung des Büchergeldes haben wir uns gegen diese unsoziale Pflichtabgabe gewehrt“, so Strobl. „Auch aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach wurden zahlreiche Petitionen in dieser Sache an den Landtag geschickt. Doch immer wieder hat sich die CSU allen Argumenten widersetzt und die Anträge durch die Bank abgeschmettert. Jetzt scheint endlich die praktische Vernunft Einzug zu halten.“

Das Büchergeld war vor zwei Jahren eingeführt worden, obwohl es haushaltspolitisch nie gerechtfertigt war. Strobl: „Viele Schulen haben die Gelder gar nicht aufgebraucht und es erhebt sich jetzt die Frage, was mit dem verbliebenen Geld geschehen soll. Das einzig sinnvolle wäre es, den Eltern die bezahlten Beträge zurückzuerstatten.“

Das Büchergeld von 20 Euro für Grundschüler und 40 Euro für weiterführende Schulen sei von Anfang an unsozial gewesen, weil es zusätzliche Bildungshürden aufgebaut habe, meint Strobl. „Wir haben immer wieder betont, dass Bildung nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen darf. Ausnahmslos alle Kinder müssen bestmöglich ausgebildet und gefördert werden. Da darf die finanzielle Situation der Eltern keine Rolle spielen.“
Strobl, der momentan auf der Klausurtagung der SPD-Landtagsfraktion in Schney bei Lichtenfels ist, hofft nun, dass mit der Wahl Becksteins zum neuen Ministerpräsidenten Bewegung in die bayerische Bildungspolitik kommt. „Wir haben auf unserer Klausur einstimmig ein neues Bildungskonzept für Bayern beschlossen. Ich hoffe, dass die CSU gewillt ist, auf unsere Vorstellungen einzugehen und dem dauernden Hin und Her in der Bildungspolitik ein Ende zu setzen.“

Reinhold Strobl, MdL

 

 

Mitglied werden bei der SPD

Webseite der BayernSPD BayernSPD-Landtagsfraktion

 

https://mitgliedwerden.spd.de/eintr…

Ansprechperson:

Vorsitzender Andreas Koch

Mobil 01708357912

Wer-ist-Online?

Besucher:447723
Heute:13
Online:1

WebsoziInfo-News

17.07.2024 06:22 Rechtsextremes Magazin „Compact“: Wie Nancy Faeser das Verbot begründet
Das „Compact“-Magazin wurde verboten, weil es zentrale Werte der Verfassung bekämpfe, sagt Bundesinnenministerin Nancy Faeser. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Den ganzen Beitrag von Christian Rath gibt es bei vorwärts.de

17.07.2024 06:12 Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab
Pauschalreisende, die bei FTI gebucht haben, können sich nun auf die Rückzahlung ihrer Vorauszahlungen verlassen. Der in der vergangenen Legislaturperiode auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion im Gesetz verankerte Reisesicherungsfonds zeigt ganz aktuell seine Wirkung. „Alle Zahlungen, die Kunden an den Veranstalter einer Pauschalreise leisten, müssen abgesichert werden. Dafür haben wir in der letzten Legislaturperiode den Deutschen… Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab weiterlesen

16.07.2024 06:15 Haushalt 2025
Das Soziale wird gestärkt Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Die Einigung legt die Basis dafür, dass die soziale, innere und äußere Sicherheit weiter gewährleistet werden kann. Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Damit habe die Bundesregierung „in schwieriger… Haushalt 2025 weiterlesen

15.07.2024 06:13 EM war hochklassig
Die Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land ist mit dem Finalspiel gestern zu Ende gegangen. Das Turnier war ein großer Erfolg und hat eindrucksvoll demonstriert, welche verbindende Kraft Sportgroßveranstaltungen haben können. Wir gratulieren Spanien zum verdienten Sieg im Turnier. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Die Heim-EM war ein hochklassiges sportliches und friedliches Großevent. Gerade in turbulenten Zeiten ist… EM war hochklassig weiterlesen

04.07.2024 19:27 Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum)
Bahn frei für Balkonkraftwerke Der Bundestag verabschiedet heute Modernisierungen des Wohnungseigentumsrechts. Mit der Reform werden die Möglichkeiten zur virtuellen Eigentümerversammlungen erleichtert und Wohnungseigentümer:innen sowie Mieter:innen in die Lage versetzt, mit Balkonkraftwerken ihre Energiekosten zu senken. Daniel Rinkert, zuständiger Berichterstatter: „Mit der Novelle des Wohnungseigentumsgesetzes stärken wir die Energiewende in den eigenen vier Wänden. Ab sofort… Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum) weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Wetter-Online