SPD Freudenberg verjüngt Vorstandschaft

Veröffentlicht am 16.05.2009 in Ortsverein
 

Bei der Jahreshauptversammlung

Mit einer verjüngten Vorstandschaft will die Freudenberger SPD neue Mitglieder werben. „Die Werte der Sozialdemokratie sind heute gefragter denn je“, sagte der wiedergewählte Vorsitzende Gerhard Dotzler bei der Jahreshauptversammlung in der Brauereigaststätte Märkl. „Jetzt werden die Finanzmärkte neu geordnet. Wir kämpfen dafür, dass nicht künftig nicht mehr nur der große Reibach zählt, sondern wieder der Mensch im Mittelpunkt steht.“

Gemeinderat Dotzler aus Freudenberg bleibt Vorsitzender des Ortsvereines. Zur neuen zweiten Vorsitzenden wählten die Mitglieder Kristin Stauber aus Immenstetten. Gemeinderätin Rita Lukas aus Lintach übernimmt das Amt des Kassiers. Schriftführer ist Robert Piehler aus Ellersdorf. Zum Organisationsleiter wurde Armin Scharnagel (Freudenberg) gewählt, zum Bildungsbeauftragten Thomas Hirn (Freudenberg). Für die Homepage zeichnet Birgid Freller (Buchenöd) verantwortlich.

Die Finanzmarktkrise habe gezeigt, dass eiskaltes Profitdenken zum Chaos führt. „Wenn zweistellige Zuwachsraten pro Jahr zur Pflicht werden, dann kann doch etwas nicht stimmen“, meinte Dotzler. Haltung der SPD sei immer gewesen, dem puren Kapitalismus Einhalt zu gebieten. „Wer, wenn nicht der Staat, muss sich letztendlich um die Belange der breiten Masse kümmern?“ So plädiere die SPD auch jetzt für mehr staatliche Mitbestimmung im Wirtschaftssystem.

Thema bei der Jahreshauptversammlung war auch die Nutzung der Windkraft in der Gemeinde Freudenberg. Die SPD hält den Weg, den die Gemeinde mit der Bauleitplanung eingeschlagen hat, für richtig. Jetzt könne der Gemeinderat auf Anzahl und Höhe von Windrädern Einfluss nehmen. Dem Vorschlag, lediglich ein kleines Gebiet für die Windkraftnutzung auszuweisen, erteilte Rita Lukas eine Absage. Eine solche „Verhinderungsplanung“ sei rechtlich höchst angreifbar.

Die Akzeptanz der Windkraftnutzung vor Ort sei in der Gemeinde relativ hoch. Die SPD begrüßt das Engagement der Bürgerwind Region Freudenberg GmbH. „Sie gewährleistet, dass die Bürger auch etwas von den Anlagen haben“, sagte Lukas. In den meisten Fällen strichen große Firmen den Ertrag ein. In der Gemeinde Freudenberg werde es durch die Bürgerbeteiligung anders laufen. „Hier kann jeder direkt vom Verkauf des Windstroms profitieren.“

Dotzler freute sich über einen neuerlichen Mitgliederzuwachs. Das 40-jährige Bestehen des Ortsvereines soll im Juli im Brauereigasthaus Märkl gefeiert werden. Bei einem Abend mit Musik und Buffett werden die Gründungsmitglieder geehrt. Außerdem ist eine Festschrift in Arbeit.

 

Unser Kandidat für den Landtag

Mitglied werden bei der SPD

Natascha Kohnen: Gerecht ist, was Wohnraum schafft! BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

 

https://mitgliedwerden.spd.de/eintr…

Ansprechperson:

Vorsitzender Andreas Koch

Mobil 01708357912

WebsoziInfo-News

19.08.2018 18:32 Sommerinterview mit Andrea Nahles
Berlin direkt – Sommerinterview vom 19. August 2018 Andrea Nahles, SPD-Vorsitzende, im Gespräch mit Thomas Walde Hier geht´s zur Mediathek

19.08.2018 18:26 Die Zeit drängt: Das Mieterschutzgesetz muss jetzt kommen
Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist ernst. Der Entwurf des Mieterschutzgesetzes von Ministerin Dr. Katarina Barley setzt die Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag um und leistet damit einen wichtigen Beitrag, um Wohnen in Deutschland bezahlbarer zu machen. Ein zügiger Abschluss des Gesetzes hat höchste Priorität, damit ein Inkrafttreten zum 01. Januar 2019 sichergestellt ist. „Angesichts der

17.08.2018 18:27 Erwarte vom Treffen Merkel und Putin Signal der Entspannung
An diesem Samstag trifft die Bundeskanzlerin auf den russischen Präsidenten. SPD-Fraktionsvize Post macht deutlich: Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die pragmatische Suche nach Lösungen muss im Vordergrund stehen. „Meine Erwartung ist, dass von dem morgigen Treffen von Kanzlerin Merkel und Präsident Putin ein Signal der Entspannung im deutsch-russischen Verhältnis ausgeht. Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die

17.08.2018 18:26 Keine Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobs
Katja Mast äußert sich zum erneuten Vorstoß aus Reihen der CSU zur Anhebung der Verdienstgrenzen bei Minijobs. „Die Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobs ist aus gutem Grund nicht vorgesehen. Es gibt dafür keine Vereinbarung im Koalitionsvertrag. Uns von der SPD geht es um voll sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.“ Statement von Katja Mast auf spdfraktion.de

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

Ein Service von info.websozis.de

Wer-ist-Online?

Besucher:447718
Heute:60
Online:1