Und immer wieder die Staatsstraße...

Veröffentlicht am 13.06.2010 in Ortsverein
 

Staatsstraße 2399

Windkraft, Schulverbund, Straßenbau und Hammermühle - das waren die wichtigsten lokalpolitischen Themen bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereines Freudenberg.
SPD-Ortsvorsitzender Gerhard Dotzler konnte dazu etliche Mitglieder im
Gasthaus Dotzler in Freudenberg begrüßen.

Gerhard Dotzler und Rita Lukas berichteten aus dem Gemeinderat. "Die Planungen für die Bürgerwindanlagen bei Witzlricht laufen auf Hochtouren." Der Gemeinderat habe die Weichen gestellt. Ende Juni würden in Witzlricht die ersten Ergebnisse der Windmessung vorgestellt. Laut Bürgerwind GmbH soll die Zeichnung der Anteile noch in diesem Jahr starten. Die SPD-Mitglieder zollten den Bürgerwind-Initiatoren Lob für ihre professionelle Arbeit.

Verschiebebahnhof zu Lasten der Kinder

Kritisch setzte sich die Versammlung mit dem Schulverbund "Unteres
Vilstal" auseinander. Hier entstehe ein teurer Verschiebebahnhof, zu
Lasten der Schulkinder und ihrer Eltern. Die bayerische Staatsregierung
doktere seit Jahren am Schulsystem herum, ohne eine zufriedenstellende
Lösung zu finden. "Hätte Seehofer nur einen Bruchteil des Geldes, das für die Landesbank zum Fenster hinausgeworfen wurde, ins Schulsystem investiert, gäbe es diese Probleme nicht."

Nicht nachlassen wollen die SPD-Gemeinderäte beim Thema Ausbau der
Kreissstraße AS 18 zwischen Lintach und Pursruck - "eine der
schlechtesten Straßen im ganzen Landkreis." Eine Nachfrage beim
Landratsamt habe ergeben, dass im Juli eine Studie des Planungsbüros
Reuther und Seuß vorliegen soll, in der drei oder vier mögliche Trassen
vorgeschlagen werden. Die Studie soll dann den Bürger vorgestellt
werden. Es sei ebabsichtigt, die Bürger anschließend eng an der
Entscheidungsfindung zu beteiligen.

Straße nach Raigering endlich ausbauen!

Aus den Reihen der Mitglieder wurde angeregt, die Staatsstraße 2399
zwischen Lintach und Raigering nicht aus den Augen zu verlieren. "Diese Straße ist in einem Zustand, dass es eine Schande ist." Die Politiker aus der Region sollten hier an einem Strang ziehen, damit die
Ausbauplanungen endlich konkret werden.

Schließlich diskutierten die Mitglieder auch über die künftige Nutzung der Hammermühle. Einhellig wurde begrüßt, dass die SPD-Gemeinderäte den Kauf der Immobilie kritisch begleiten. Mit Spannung werde das
Nutzungskonzept des Planungsbüros erwartet.

 

Unser Kandidat für den Landtag

Mitglied werden bei der SPD

Natascha Kohnen: Gerecht ist, was Wohnraum schafft! BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

 

https://mitgliedwerden.spd.de/eintr…

Ansprechperson:

Vorsitzender Andreas Koch

Mobil 01708357912

WebsoziInfo-News

19.08.2018 18:32 Sommerinterview mit Andrea Nahles
Berlin direkt – Sommerinterview vom 19. August 2018 Andrea Nahles, SPD-Vorsitzende, im Gespräch mit Thomas Walde Hier geht´s zur Mediathek

19.08.2018 18:26 Die Zeit drängt: Das Mieterschutzgesetz muss jetzt kommen
Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist ernst. Der Entwurf des Mieterschutzgesetzes von Ministerin Dr. Katarina Barley setzt die Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag um und leistet damit einen wichtigen Beitrag, um Wohnen in Deutschland bezahlbarer zu machen. Ein zügiger Abschluss des Gesetzes hat höchste Priorität, damit ein Inkrafttreten zum 01. Januar 2019 sichergestellt ist. „Angesichts der

17.08.2018 18:27 Erwarte vom Treffen Merkel und Putin Signal der Entspannung
An diesem Samstag trifft die Bundeskanzlerin auf den russischen Präsidenten. SPD-Fraktionsvize Post macht deutlich: Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die pragmatische Suche nach Lösungen muss im Vordergrund stehen. „Meine Erwartung ist, dass von dem morgigen Treffen von Kanzlerin Merkel und Präsident Putin ein Signal der Entspannung im deutsch-russischen Verhältnis ausgeht. Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die

17.08.2018 18:26 Keine Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobs
Katja Mast äußert sich zum erneuten Vorstoß aus Reihen der CSU zur Anhebung der Verdienstgrenzen bei Minijobs. „Die Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobs ist aus gutem Grund nicht vorgesehen. Es gibt dafür keine Vereinbarung im Koalitionsvertrag. Uns von der SPD geht es um voll sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.“ Statement von Katja Mast auf spdfraktion.de

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

Ein Service von info.websozis.de

Wer-ist-Online?

Besucher:447718
Heute:59
Online:1