Hobbykünstler-Ausstellung in Hahnbach

Veröffentlicht am 02.09.2008 in Veranstaltungen
 

Auch in diesem Jahr lädt der SPD-Kreisverband zu seiner Hobbykünstler-Ausstellung ein. Diesmal übernimmt die Organisation der Ortsverein Hahnbach. Die Vorsitzende Hermine Koch lädt schon heute vor allem Hobbykünstler aus dem Bereich zur Teilnahme ein. Wie SPD-Kreisvorsitzender MdL Reinhold Strobl mitteilt, wird diese Ausstellung in diesem Jahr bereits zum 22. Mal durchgeführt. Diesmal findet die Ausstellung am 22. und 23. November in der Aula der Volksschule in Hahnbach statt.

Es handelt sich um keine Verkaufsausstellung. Der Gedanke ist vielmehr, so Strobl, Hobbykünstler aus den verschiedensten Bereichen zu einer Teilnahme zu ermuntern. Strobl: "Ich bin stolz darauf, dass wir auf diese Weise schon viele Talente dazu brachten, sich erstmals in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Viele dieser Künstler haben inzwischen auch schon eigene Ausstellungen durchgeführt."

Wenn sich Hobbykünstler, ob sie nun schnitzen, malen, sich handwerklich betätigen oder z.B. auch klöppeln oder sich anderweitig künstlerisch betätigen, diesmal am 22. und 23. November in Hahnbach treffen, dann wird dies sicherlich auch in diesem Jahr wieder eine Ideenbörse für viele Menschen für eine eigene künstlerische Betätigung sein, da ist sich Strobl sicher. Aus Platzgründen muss die Teilnehmerzahl auf etwa 50 Personen beschränkt werden.

Anmeldungen nimmt ab sofort Hilde Strobl (Tel. 09622 - 2139, Email: reinhold.strobl@t-online.de) entgegen. Sie können aber auch im Bürgerbüro von MdL Reinhold Strobl (Tel. 09622-703636, Email:reinhold.strobl@bayernspd-landtag.de) abgegeben werden. Wer voriges Jahr teilgenommen hat, bekommt in den nächsten Wochen ein Anmeldeformular zugeschickt.

Weitere Auskünfte erteilt auch Hermine Koch (Tel. 09664/1405) in Hahnbach.

Reinhold Strobl, MdL (SPD)
Birkenweg 33
92253 Schnaittenbach
Tel. 09622 - 70 36 36
Fax. 09622 - 70 36 35
Internet: www.reinhold-strobl.de

Erst- und Zweitstimme zählen!
Reinhold Strobl: Platz 205
Unterstützung bei der Landtagswahl:
Konto 200 138 857 Sparkasse Amberg-Sulzbach

 

 

Mitglied werden bei der SPD

Olaf Scholz Kanzlerkandidat SPD Zukunftsprogramm. Für Deutschland. Für Dich. BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

 

https://mitgliedwerden.spd.de/eintr…

Ansprechperson:

Vorsitzender Andreas Koch

Mobil 01708357912

Wer-ist-Online?

Besucher:447722
Heute:75
Online:1

WebsoziInfo-News

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

17.01.2022 17:12 Paragraph 219a bald Geschichte
Justizminister Buschmann hat einen Referentenentwurf zur Streichung von Paragraph 219a vorgelegt. Damit schafft die Ampelkoalition dringend benötigte Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte. Sie müssen über Schwangerschaftsabbrüche informieren dürfen. Das ist keine Werbung, sondern Aufklärung. Damit Frauen und Paare selbstbestimmt entscheiden können. „Mit der Streichung des Paragraphen 219a schafft die Ampelkoalition ein Relikt aus der Kaiserzeit

17.01.2022 17:10 BUNDESBEAUFTRAGTE REEM ALABALI-RADOVAN – „WIR GEHEN ES AN!“
Die Koalition treibt auch eine moderne Gesellschaftspolitik an. Die Integrationsbeauftragte Reem Alabali-Radovan beschreibt die Grundsätze: Fortschritt, Respekt und Zusammenhalt – und wird konkret. Reem Alabali-Radovan ist Staatsministerin im Kanzleramt und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Sie arbeitet dafür, dass „unsere Vielfalt zu einer starken Einheit wächst“. Eine moderne Gesellschaft in einem modernen

Ein Service von info.websozis.de

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Wetter-Online