SV Freudenberg plant Bürgersonnenkraftwerk

Veröffentlicht am 05.02.2010 in Allgemein
 

Sportheim Freudenberg

Der Sportverein Freudenberg geht bei der Förderung der Jugendarbeit neue Wege. Noch in diesem Jahr soll auf dem Dach des Sportheimes ein Bürgersonnenkraftwerk errichtet werden, aus dessen Erträgen später einmal die Jugendmannschaften des Vereins unterstützt und die Sportanlagen instand gehalten werden sollen.

Zunächst aber profitieren von den Erträgen alle, die sich finanziell an der Photovoltaikanlage beteiligen. Jedes Mitglied und darüber hinaus alle Gemeindebürger können einen oder mehrere Solarbausteine im Wert von 1000 Euro erwerben. Die Beteiligung wird mit zwei Prozent pro Jahr verzinst. Nach Ablauf von zehn Jahren zahlt der Sportverein den Wert der Bausteine plus Zinsen an die Beteiligten zurück.

Geplant ist eine Anlage, die pro Jahr rund 27 000 Kilowattstunden ins Netz einspeist. Die hochgerechnete Einspeisevergütung beträgt 9000 Euro pro Jahr. In dieser Rechnung ist berücksichtigt, dass Bundesregierung die Vergütung im April auf 33 Cent pro Kilowattstunde senkt. Die Investitionskosten liegen bei rund 110 000 Euro.

Die Mitgliederversammlung hat dem Projekt vor wenigen Tagen zugestimmt. Das Vorhaben soll bereits in den nächsten Wochen umgesetzt werden. Bis 1. März 2010 können Leute melden, die einen oder mehrere Solarbausteine erwerben wollen. Im April soll dann eine außerordentliche Mitgliederversammlung die noch ausstehenden Details klären.

„Ich denke, wir leisten auf diesem Gebiet Pionierarbeit“, sagt SV-Vorsitzender Franz Bruckschlegl. Ein Bürgersonnenkraftwerk auf dem Sportheim eröffne dem Verein ganz neue finanzielle Spielräume. Die Vorstandschaft hofft, dass sich vor allem die Mitglieder von der Aktion angesprochen fühlen. „Unsere Gleichung heißt: Mitglied plus Baustein ist Erhalt der Jugend.“

Weitere Informationen zu dem Projekt gibt es bei Franz Bruckschlegl, Tel. 09627/1718.

 

Unser Kandidat für den Landtag

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

07.07.2018, 18:00 Uhr Sommernachts - / Grillfest

Alle Termine

Mitglied werden bei der SPD

Natascha Kohnen - Ein neues Gesicht für Bayern BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

 

https://mitgliedwerden.spd.de/eintr…

Ansprechperson:

Vorsitzender Andreas Koch

Mobil 01708357912

WebsoziInfo-News

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

20.06.2018 17:21 Deutsch-französisches Ministertreffen: umfassender Fahrplan für Weiterentwicklung der EU
In Meseberg haben sich Angela Merkel und Emmanuel Macron auf weitreichende Reformvorschläge für die Eurozone und die europäischen Institutionen geeinigt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das Reformpaket, das beim EU-Gipfel Ende kommender Woche mit den übrigen Mitgliedstaaten beraten werden wird. „In einer Zeit, in der die Errungenschaften des geeinten Europas von nationalistischen, antieuropäischen Kräften infrage gestellt werden,

19.06.2018 21:15 Die Zeit drängt: nachhaltigere Landwirtschaft jetzt
Eine nachhaltigere und zukunftsweisende Landwirtschaft entsteht nicht von allein. Eine Chance bietet der Reformprozess zur Gemeinsamen europäischen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert deshalb, Anreize in der EU-Agrarpolitik zu schaffen, die nachhaltiges und umweltschonendes Wirtschaften belohnen. Die Bundesregierung muss sich für eine leistungsorientierte Förderung einsetzen, die den Herausforderungen wie Klimaschutz, Biodiversität, Tierwohl und der

Ein Service von info.websozis.de

Wer-ist-Online?

Besucher:447718
Heute:15
Online:1