Spatenstich für Glyptothek Etsdorf

Veröffentlicht am 19.08.2010 in Allgemein
 

Am Sonntag, 12. September erfolgt der Spatenstich für die Glyptothek Etsdorf. In zwei bis drei Jahren - so Initiator Willi Koch - soll das Kunstwerk stehen. Neben einem Festakt auf dem "Alten Berg" bei Etsdorf mit ökumenischem Segen und viel Musik wird auch das Tempel-Museum im ehemaligen Schulhaus feierlich eröffnet. Nachfolgend das Programm:

Sonntag, 12.9.2010, 11.00 Uhr

Volksspatenstich zur Glyptothek:

Begrüßung und kurze Einführung: Wilhelm Koch
Übergabe von 30 "Bausteinen der Demokratie" durch die Förderstiftung der
Sparkassen Amberg-Sulzbach (im Wert von 4500,- Euro)

Der Spatenstich ist öffentlich. Jeder (Projektbeteiligte, Säulenpate,
Pate eines "Bausteins der Demokratie", Interessierte) kann und soll
einen Spaten mitbringen. (Die Anfahrt ist ausgeschildert). Der Bau der
GLYPTOTHEK erfolgt in den nächsten zwei bis drei Jahren, sobald die
Finanzierung abgeschlossen ist.

Im Anschluss:
Ökumenische Segnung des Bauplatzes durch Erzpriester Apostolos
Malamoussis der griechisch-orthodoxen Metropolie München, Pfarrerin Veronika Zieske der Paulanergemeinde Amberg und Pater Henryk Jendryczka aus Etsdorf.

Im Anschluss: Fahrt zum TEMPEL MUSEUM

gegen 12.30 Uhr

Eröffnung des TEMPEL MUSEUMS mit geladenen Gästen

Begrüßung: Wilhelm Koch, Künstler und Initiator

Einführung: Wolfgang Herzer, Kunstverein Weiden

Grußwort: Dr. Michael Henker, Leiter der Landesstelle für die
nichtstaatlichen Museen, München

Grußwort: Bezirkstagsvizepräsident Lothar Höher

Grußwort: Landrat Richard Reisinger, Landkreis Amberg-Sulzbach

Grußwort: Bürgermeister Norbert Probst, Gemeinde Freudenberg

Ökumenische Segnung des TEMPEL MUSEUMS

Eröffnung der Fotoausstellung: Clemens Zahn "Insel Mani/Griechenland"

Musikalisch begleitet die Balkan Brass Gruppe "Kein Vorspiel" den
ganzen Tag.

14 Uhr bis 18 Uhr: Tag der offenen Tür.

Bayern ist schön, Bayern ist einmalig und manchmal - eigenwillig. Und "Kultur in Bayern" beinhaltet wesentlich mehr als die Glanzpunkte in zentralen und bekannten Orten. Bürgerschaftliche Kulturinitiativen und -projekte vor allem im ländlichen Raum sind wichtiger denn je!

 

Unser Kandidat für den Landtag

Mitglied werden bei der SPD

Natascha Kohnen: Gerecht ist, was Wohnraum schafft! BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

 

https://mitgliedwerden.spd.de/eintr…

Ansprechperson:

Vorsitzender Andreas Koch

Mobil 01708357912

WebsoziInfo-News

19.08.2018 18:32 Sommerinterview mit Andrea Nahles
Berlin direkt – Sommerinterview vom 19. August 2018 Andrea Nahles, SPD-Vorsitzende, im Gespräch mit Thomas Walde Hier geht´s zur Mediathek

19.08.2018 18:26 Die Zeit drängt: Das Mieterschutzgesetz muss jetzt kommen
Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist ernst. Der Entwurf des Mieterschutzgesetzes von Ministerin Dr. Katarina Barley setzt die Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag um und leistet damit einen wichtigen Beitrag, um Wohnen in Deutschland bezahlbarer zu machen. Ein zügiger Abschluss des Gesetzes hat höchste Priorität, damit ein Inkrafttreten zum 01. Januar 2019 sichergestellt ist. „Angesichts der

17.08.2018 18:27 Erwarte vom Treffen Merkel und Putin Signal der Entspannung
An diesem Samstag trifft die Bundeskanzlerin auf den russischen Präsidenten. SPD-Fraktionsvize Post macht deutlich: Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die pragmatische Suche nach Lösungen muss im Vordergrund stehen. „Meine Erwartung ist, dass von dem morgigen Treffen von Kanzlerin Merkel und Präsident Putin ein Signal der Entspannung im deutsch-russischen Verhältnis ausgeht. Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die

17.08.2018 18:26 Keine Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobs
Katja Mast äußert sich zum erneuten Vorstoß aus Reihen der CSU zur Anhebung der Verdienstgrenzen bei Minijobs. „Die Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobs ist aus gutem Grund nicht vorgesehen. Es gibt dafür keine Vereinbarung im Koalitionsvertrag. Uns von der SPD geht es um voll sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.“ Statement von Katja Mast auf spdfraktion.de

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

Ein Service von info.websozis.de

Wer-ist-Online?

Besucher:447718
Heute:26
Online:1