PStS Michael Müller besucht Amberg-Sulzbach

Veröffentlicht am 25.08.2008 in Veranstaltungen
 

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesumweltministerium, MdB Michael Müller, besucht auf Einladung von MdL Reinhold Strobl am kommenden Freitag (29.08.08) unseren Landkreis. Im Mittelpunkt des Besuchs von PStS Michael Müller (er gilt als einer der Väter des Erneuerbare-Energien-Gesetzes) steht um 14.00 Uhr ein Besuch des Klosters Ensdorf. Um 16.30 Uhr trägt sich Müller in das „Goldene Buch“ der Gemeinde Gebenbach ein. Um 17.00 Uhr gibt es dann im Gasthaus Obermeier, Gebenbach, eine Gesprächsrunde mit Kommunalpolitikern, Vertretern der Wirtschaft sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern zum Thema Energie. (Der Termin im Frühjahr musste damals wegen einer Kreistagssitzung verschoben werden). Nach einer Vorstellung der regionalen Bemühungen und einem Einführungsreferat von PStS Müller haben die Veranstaltungsbesucher bis 19.00 Uhr Zeit, gemeinsam über Energiefragen zu diskutieren.

Reinhold Strobl: „Der Schutz des Klimas und die Sicherung der Energieversorgung gehören zu den zentralen Aufgaben des 21. Jahrhunderts.

Mit Energie aus nachwachsenden Rohstoffen, aber auch mit Wind- und Sonnenenergie, können wir beiden Zielen ein bedeutendes Stück näher kommen. Ich bin erfreut darüber, dass es in unserer Region vielfältige Bemühungen (über Parteigrenzen hinweg) gibt, die in diese Richtung gehen. Gemeinsam können wir dieses Ziel schaffen.

Der Aufbau eines regionalen Energiekreislaufs kann dazu führen, dass erhebliche finanzielle Mittel nicht mehr für Energiekäufe abfließen, sondern in der Region verbleiben und hier Arbeitsplätze schaffen können.“

Um dieses Ziel erreichen zu können, so Strobl, ist es wichtig, dass Bemühungen vor Ort vorangetrieben werden und dass auf Landes- und Bundesebene auch in Zukunft entsprechende Weichenstellungen vorgenommen werden.

Reinhold Strobl, MdL (SPD)
Birkenweg 33
92253 Schnaittenbach
Tel. 09622 - 70 36 36
Fax. 09622 - 70 36 35
Internet: www.reinhold-strobl.de

Erst- und Zweitstimme zählen!
Reinhold Strobl: Platz 205
Unterstützung bei der Landtagswahl:
Konto 200 138 857 Sparkasse Amberg-Sulzbach

 

Unser Kandidat für den Landtag

Mitglied werden bei der SPD

Natascha Kohnen: Gerecht ist, was Wohnraum schafft! BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

 

https://mitgliedwerden.spd.de/eintr…

Ansprechperson:

Vorsitzender Andreas Koch

Mobil 01708357912

WebsoziInfo-News

19.08.2018 18:32 Sommerinterview mit Andrea Nahles
Berlin direkt – Sommerinterview vom 19. August 2018 Andrea Nahles, SPD-Vorsitzende, im Gespräch mit Thomas Walde Hier geht´s zur Mediathek

19.08.2018 18:26 Die Zeit drängt: Das Mieterschutzgesetz muss jetzt kommen
Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist ernst. Der Entwurf des Mieterschutzgesetzes von Ministerin Dr. Katarina Barley setzt die Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag um und leistet damit einen wichtigen Beitrag, um Wohnen in Deutschland bezahlbarer zu machen. Ein zügiger Abschluss des Gesetzes hat höchste Priorität, damit ein Inkrafttreten zum 01. Januar 2019 sichergestellt ist. „Angesichts der

17.08.2018 18:27 Erwarte vom Treffen Merkel und Putin Signal der Entspannung
An diesem Samstag trifft die Bundeskanzlerin auf den russischen Präsidenten. SPD-Fraktionsvize Post macht deutlich: Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die pragmatische Suche nach Lösungen muss im Vordergrund stehen. „Meine Erwartung ist, dass von dem morgigen Treffen von Kanzlerin Merkel und Präsident Putin ein Signal der Entspannung im deutsch-russischen Verhältnis ausgeht. Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die

17.08.2018 18:26 Keine Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobs
Katja Mast äußert sich zum erneuten Vorstoß aus Reihen der CSU zur Anhebung der Verdienstgrenzen bei Minijobs. „Die Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobs ist aus gutem Grund nicht vorgesehen. Es gibt dafür keine Vereinbarung im Koalitionsvertrag. Uns von der SPD geht es um voll sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.“ Statement von Katja Mast auf spdfraktion.de

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

Ein Service von info.websozis.de

Wer-ist-Online?

Besucher:447718
Heute:61
Online:2