Sieben Abende zum Diskutieren

Veröffentlicht am 31.01.2014 in Kommunalpolitik
 

Gerhard Dotzler

Die Freudenberger SPD wendet sich in sieben Wahlveranstaltungen an die Öffentlichkeit. Zusätzlich gilt das Angebot von Gerhard Dotzler an seine drei Mitbewerber, sich bei einer einer Podiumsdiskussion den Fragen der Bürger zu stellen. "Ich bin gespannt, ob die anderen Kandidaten mitmachen", sagt Dotzler. Hier der Überblick über die Termine:

Mit dem Angebot zu einer Podiumsdiskussion der Bürgermeisterkandidaten eröffnet die Freudenberger SPD den Kommunalwahlkampf. "Wir halten die bisherige Form der Einzelveranstaltungen nicht mehr für zeitgemäß", erklärte die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins, Kristin Stauber bei einer Mitgliederversammlung im Gasthaus "Freudenberger Hof". "Viel attraktiver wäre für die Bürger ein großer Diskussionsabend, an dem alle vier Kandidaten Rede und Antwort stehen." Direkt vergleichen Es sei schon sehr mühsam für die Bürger, zu den verschiedenen Wahlveranstaltungen zu gehen, um sich ein Bild von den einzelnen Bewerbern zu machen, sagte SPD-Bürgermeisterkandidat Gerhard Dotzler. Bei einer neutral moderierten Podiumsdiskussion könnten die Bürger direkt vergleichen und dann entscheiden, wer am besten für das Amt geeignet sei. "Ich hoffe, die anderen Bewerber haben ausreichend Rückgrat und nehmen das Angebot an", sagte Dotzler. Dotzler bezeichnete den bevorstehenden Urnengang als "spannendste Wahl in Freudenberg seit Jahrzehnten". Noch nie seien gleich vier Bürgermeisterkandidaten angetreten. "Eine Stichwahl ist genauso möglich, wie die Ablösung der CSU-Mehrheit im Gemeinderat." Dotzler bedankte sich für die schon bisher gezeigte Unterstützung der Mitglieder und der 16 Gemeinderatskandidaten. "Unsere Mannschaft bringt eine Menge Schwung mit. Das spürt die Gemeinde bereits jetzt." Der "Rotstift" kommt wieder Bester Beleg sei die Wiederbelebung der legendären "Roten Nacht" im Gasthaus "Freudenberger Hof" am Freitag, 14. Februar (Eintritt frei). Mit der Verpflichtung von Schlagerstar Johnny Gold sei der SPD ein Knüller gelungen. Demnächst werde es auch eine neue Ausgabe der Ortsvereinszeitung "Rotstift" geben. Franz Bruckschlegl habe dafür viele Stunden Arbeit investiert und auch etliche Gastschreiber gefunden. Die Verteilung des Heftes ist in der dritten Februarwoche geplant. Im "Rotstift", aber auch bei diversen Terminen in den nächsten Wochen will die SPD ihr Wahlprogramm für Freudenberg näher erläutern. Bereits jetzt seien viele Anregungen eingegangen. "Dabei kristallisierte sich heraus, dass es eine Menge Punkte in der Gemeindepolitik gibt, die besser gemacht werden können", erklärte der Kandidat. Besonders das Thema "Zukunft der Trinkwasserversorgung" bewege die Bürger. Hier müssten in den nächsten Jahren dringend die Weichen gestellt werden. Dotzler forderte bei allen Entscheidungen größtmögliche Transparenz ein, damit die Bürger frühzeitig wissen, welche Belastungen auf sie zukommen. Als weitere Mammutaufgaben betrachtet Dotzler den Erhalt der Schulstandorte, die Sanierung der kaputten Straßen, den Erhalt und die Belebung der Ortskerne und die Versorgung jedes einzelnen Dorfes mit schnellem Internet. Wie dies erreicht werden soll und was sonst noch auf der Agenda der SPD steht, will der Ortsverein bei seinen verschiedenen Wahlveranstaltungen erläutern.
  • Samstag, 15. Februar, 19.30 Uhr, Gasthaus Aschenbrenner, Paulsdorf
  • Freitag, 21. Februar, 19.30 Uhr, Bienenhof, Aschach
  • Samstag, 1. März, 19.30 Uhr, Gasthaus Lukas, Lintach
  • Donnerstag, 6. März, 19.30 Uhr, Schützenheim, Pursruck
  • Freitag, 7. März, 19.30 Uhr, Gasthaus Haas, Schleißdorf
  • Mittwoch, 12. März, 19.30 Uhr, Gasthaus Steinköppl, Etsdorf
  • Freitag, 14. März, 19.30 Uhr, Gasthaus Dotzler, Freudenberg
 

Themenabend 2018

Thema " Rente"

09.04.2018 

Beginn: 19.00 Uhr

Landgasthof Dotzler

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

17.03.2018, 20:00 Uhr Jahreshauptversammlung

09.04.2018, 19:00 Uhr Thema " Rente"

Alle Termine

Mitglied werden bei der SPD

Mitgliedervotum Landesvorsitzende Natascha Kohnen BayernSPD Landtagsfraktion Link zur BayernSPD - Landesverband der SPD

 

https://mitgliedwerden.spd.de/eintr…

Ansprechperson:

Vorsitzender Andreas Koch

Mobil 01708357912

WebsoziInfo-News

20.02.2018 14:26 Erklärung zur aktuellen Berichterstattung der BILD
Die SPD geht wegen grober Verstöße gegen die Grundsätze der journalistischen Ethik gegen einen Bericht der BILD von heute vor und wendet sich an den Deutschen Presserat. Die SPD hat den Medienrechtsanwalt Prof. Dr. Christian Schertz mit den entsprechenden Schritten betraut. Der Bericht „Dieser Hund darf über die GroKo abstimmen“ ist in seiner Kernaussage falsch,

17.02.2018 20:20 Jusos: Für einen echten Politikwechsel. Aufbruch mit unserer SPD.
Der Koalitionsvertrag im Überblick: hier gibts den Flyer zur Synopse. Neue Argumentationshilfen für Eure Diskussionen vor Ort gibt es hier.   Bei einer ersten Durchsicht des Koalitionsvertrages haben wir uns die drei vom Bonner Parteitag festgelegten Punkte, die konkret wirksame Verbesserungen gegenüber dem Sondierungspapier darstellen sollten, genauer angeschaut. Zwei davon – der Ausstieg aus der Zwei-Klassen-Medizin und eine weitergehende Härtefallregelung für Bürgerkriegsgeflüchtete –

16.02.2018 20:18 Regionale Dialogveranstaltungen mit der SPD-Spitze vom 19. bis 25. Februar 2018
In der kommenden Woche finden bundesweit zahlreiche Dialogveranstaltungen unter Beteiligung der SPD-Spitze statt. Eine Auswahl finden Sie in dieser Pressemitteilung. Informationen zu den insgesamt sieben Regionalkonferenzen des SPD-Parteivorstandes finden Sie in unserer PM 223/18 unter https://www.spd.de/presse/pressemitteilungen/detail/news/regionale-dialogveranstaltungen-der-spd/15/02/2018/. Darüber hinaus finden Sie weitere regionale Dialogveranstaltungen der SPD-Gliederungen unter https://www.spd.de/koalitionsverhandlung/. Die Dialogveranstaltungen sind überwiegend nicht presseöffentlich. Bitte beachten Sie unsere

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

Ein Service von info.websozis.de

Wer-ist-Online?

Besucher:447718
Heute:43
Online:2