Was Dandorfer so über das Umland denkt

Veröffentlicht am 06.01.2012 in Kommunalpolitik
 

Wolfgang Dandorfer (CSU)

Da hat sich der Amberger Oberbürgermeister Wolfgang Dandorfer (CSU) bei den Oberlandlern ja ganz schön in die Nesseln gesetzt. In Krumbach seien die geplanten Windräder zu umstritten, sagte er. Hingegen sei es in Witzlricht "wurscht", ob da zwei oder sechs Windkraftanlagen stehen. Seine Aussagen in der AZ bergen noch weitere Kracher.

Die Dorfgemeinschaft Witzlricht reagierte prompt und stellte öffentlich klar, dass der Amberger Oberbürgermeister so nicht mit der Landbevölkerung umspringen kann. Und - was noch schwerer wiegt und in der Zeitungsberichterstattung ein bisschen zu kurz wegkommt - Dandorfer hat offenbar nicht ganz die Wahrheit gesagt. Er hat im Zeitungsartikel behauptet, mit "Anliegern" gesprochen zu haben. Die Witzlrichter allerdings betonen, dass sich der Oberbürgermeister mit niemandem aus dem Dorf ausgetauscht hat. Stellt sich die Frage, wen er da wohl für einen "Anlieger" gehalten hat...

Abstimmungsprobleme in der CSU

Ein weiteres Detail sollte nicht unerwähnt bleiben. Standardmäßig erklären CSU-Bürgermeister, dass die Zusammenarbeit mit anderen Gemeinden, die ebenfalls einen CSU-Bürgermeister haben, hervorragend läuft. Und die Kooperation mit Nachbarkommunen, die einen SPD-Bürgermeister haben, schwierig sei. Nach dem Motto: Das kommt davon, wenn nicht alle CSU wählen.

Im Fall Witzlricht las sich das in der Zeitung folgenderdmaßen: "Ein konkretes Gespräch mit der Gemeinde Kümmersbruck habe es bis dato nicht gegeben. Anders verhalte es sich mit Freudenberg ... Auch mit der Gemeinde Kastl gebe es Kontakte, die in diese Richtung zielten." Klar: Freudenberg und Kastl haben einen CSU-Bürgermeister, Kümmersbruck wird von der SPD regiert.

Nun hat die Realität Dandorfer und seine CSU eingeholt. Offenbar gab es vielmehr massive Abstimmungsprobleme zwischen den CSU-Kommunen Amberg und Freudenberg (und nicht mit Kümmersbruck), sonst hätte Dandorfer nicht so einen Unsinn erzählt.

 

Themenabend 2018

Thema " Rente"

09.04.2018 

Beginn: 19.00 Uhr

Landgasthof Dotzler

Mitglied werden bei der SPD

#SPDerneuern Landesvorsitzende Natascha Kohnen BayernSPD Landtagsfraktion Link zur BayernSPD - Landesverband der SPD

 

https://mitgliedwerden.spd.de/eintr…

Ansprechperson:

Vorsitzender Andreas Koch

Mobil 01708357912

WebsoziInfo-News

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

09.02.2018 13:32 Schulz verzichtet auf Ministerposten
Erklärung des SPD-Parteivorsitzenden Martin Schulz: „Der von mir gemeinsam mit der SPD-Parteispitze ausverhandelte Koalitionsvertrag sticht dadurch hervor, dass er in sehr vielen Bereichen das Leben der Menschen verbessern kann. Ich habe immer betont, dass – sollten wir in eine Koalition eintreten – wir das nur tun, wenn unsere sozialdemokratischen Forderungen nach Verbesserungen bei Bildung, Pflege,

07.02.2018 14:25 Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD
Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD „Ein neuer Aufbruch für Europa. Eine neue Dynamik für Deutschland. Ein neuer Zusammenhalt für unser Land“ Der Koalitionsvertrag als pdf (3 MB)

04.02.2018 17:02 Bundestagsfraktion: Sprecherinnen und Sprecher der Arbeitsgruppen gewählt
Auch Kandidatinnen und Kandidaten für Ausschussvorsitze bestimmt Die SPD-Fraktion hat am Dienstag in ihrer Fraktionssitzung Sprecherinnen und Sprecher für 23 Ausschussarbeitsgruppen (Obleute) und fünf Kandidatinnen und Kandidaten für die Ausschussvorsitze gewählt. Alle weiteren Informationen auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de

Wer-ist-Online?

Besucher:447718
Heute:72
Online:1