Gerhard Dotzler kandidiert für Bürgermeisteramt

Veröffentlicht am 30.10.2013 in Kommunalpolitik
 

Gerhard Dotzler (hinten, Mitte) ist Bürgermeisterkandidat der Freudenberger SPD. Ortsvereinsvorsitzende Kristin Stauber

Nun hat auch die Freudenberger SPD einen Bürgermeisterkandidaten. Bei einer Mitgliederversammlung im Gasthaus Lukas in Lintach erklärte sich der langjährige Gemeinderat Gerhard Dotzler (55) aus Freudenberg bereit, bei der Kommunalwahl am 16. März 2014 für das Amt des Rathauschefs zu kandidieren.

Nun hat auch die Freudenberger SPD einen Bürgermeisterkandidaten. Bei einer Mitgliederversammlung im Gasthaus Lukas in Lintach erklärte sich der langjährige Gemeinderat Gerhard Dotzler (55) aus Freudenberg bereit, bei der Kommunalwahl am 16. März 2014 für das Amt des Rathauschefs zu kandidieren.

Preitschaft gerne in der Fraktion

Bei der SPD gab es im Vorfeld zwei mögliche Kandidaten. Auch an den Etsdorfer Gemeinderat Rudi Preitschaft war der Wunsch herangetragen worden, sich aufstellen zu lassen. Voraussetzung für eine Kandidatur war die Mitgliedschaft in der SPD, Gemeinderatserfahrung und Rückhalt in der Bevölkerung. Die beiden letzteren Eigenschaften trafen auf Preitschaft zu. Nur die SPD-Mitgliedschaft fehlte noch. Der Etsdorfer erklärte, er gehöre weiterhin gerne der SPD-Fraktion an, wolle aber seine Parteiunabhängigkeit bewahren. Die Versammlung respektierte diesen Wunsch.

Gerhard Dotzler gehört dem Gemeinderat seit 12 Jahren an. 20 Jahre lang leitete der gelernte Installateur den SPD-Ortsverein. Unter seiner Leitung brachten sich die SPD-Gemeinderäte in vielfältiger Weise in die Kommunalpolitik ein. Als Beispiele wurden unter anderem die Themen Trinkwasserversorgung, Straßenausbau und Familienfreundlichkeit der Gemeinde genannt. Sein wichtigstes Anliegen sei es, den demografischen Wandel zu bewältigen. Die Gemeinde müsse es schaffen, ihre öffentlichen Einrichtungen zu erhalten, auch wenn die Einwohnerzahlen sinken.

Ein Bürgermeisterduell

Dotzler plädierte für eine neue Form des Wahlkampfes. Statt einzelner kleiner Wahlveranstaltungen in den Wirtshäusern könnte er sich eine Podiumsdiskussion der Bürgermeisterkandidaten vor größerem Publikum vorstellen. "Das könnte eine interessante, unterhaltsame Veranstaltung werden", sagte er. "Die Leute könnten sich selbst ein Bild von den Kandidaten machen." Er werde diesen Vorschlag an die anderen Parteien herantragen.

Die offizielle Nominierung steht noch aus. Bei einer Aufstellungsversammlung wird demnächst auch die Liste für die Gemeinderatswahl erstellt.

 

Sommerfest 2018 SPD Ortsverein

Wann: 07.07.2018

Wo: Kreuzwirtshaus Immenstetten

Beginn: 18:00 Uhr

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

07.07.2018, 18:00 Uhr Sommernachts - / Grillfest

Alle Termine

Mitglied werden bei der SPD

Natascha Kohnen - Ein neues Gesicht für Bayern BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

 

https://mitgliedwerden.spd.de/eintr…

Ansprechperson:

Vorsitzender Andreas Koch

Mobil 01708357912

WebsoziInfo-News

23.05.2018 18:46 Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47 Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

16.05.2018 18:40 Bundeshaushalt 2018: Nahles will investieren „…für Chancen und Perspektiven“
Mit kraftvollen Investitionen will Finanzminister Olaf Scholz das Land fit machen für die Zukunft: 23 Prozent mehr als in der letzten Legislaturperiode. Zusätzliche Milliarden gibt es unter anderem für die digitale Ausstattung von Schulen, mehr bezahlbare Wohnungen, für Familien. Ein Haushalt, der das Land voran bringe, betonte SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles am Mittwoch im Bundestag – auch

10.05.2018 17:25 Zur Miete oder im Eigenheim – Mehr bezahlbare Wohnungen
Jeder Mensch hat bei uns Anspruch auf eine bezahlbare Wohnung. Egal ob jung oder alt, Familie oder Single, in der Stadt oder auf dem Land. Darum sorgen wir für faire Mieten – zum Beispiel mit mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau. Schutz vor Mietwucher: Wir stellen die Mietpreisbremse schärfer. Künftig müssen Vermieter offenlegen, wie hoch die

08.05.2018 18:50 SPD-Kriminalpolitik zeigt Wirkung
Die heute veröffentlichte Kriminalstatistik für das Jahr 2017 belegt, dass die von der SPD durchgesetzten kriminalpolitischen Maßnahmen wirksam sind. „Wir freuen uns, dass die Anzahl der registrierten Straftaten um fast zehn Prozent gesunken ist. Rückläufig ist auch die Zahl der Gewaltdelikte. Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist erfreulicherweise um 23 Prozent zurückgegangen. Die von uns durchgesetzte

Ein Service von info.websozis.de

Wer-ist-Online?

Besucher:447718
Heute:28
Online:1