Dotzler wirbt für familienfreundliches Baulandprogramm

Veröffentlicht am 03.03.2014 in Kommunalpolitik
 
Pfarrkirche St. Walburga in Lintach

SPD-Bürgermeisterkandidat Gerhard Dotzler stellte sich und sein Gemeinderatsteam in der Gastwirtschaft Lukas in Lintach vor. Bei dem gut besuchten Abend warb er für ein familienfreundliches Baulandprogramm, für neue Weichenstellungen in der Energie- und Umweltpolitik in der Gemeinde und eine nachhaltige Belebung der Ortskerne.

Der demographische Wandel habe die Gemeinde bereits voll erfasst. Es gebe immer mehr ältere Menschen, immer weniger Kinder, mittlerweile seien zahlreiche Leerstände in den Ortszentren zu beklagen. "Wir dürfen nicht abwarten", sagte Dotzler. "Wir müssen aktiv gegensteuern." Dazu gehöre ein zukunftsweisendes, pfiffiges Baulandprogramm. das auf die Bedürfnisse junger Familien zugeschnitten sei. Er warb nicht nur für einen Kinderzuschuss beim Erwerb eines Baugrundstückes, sondern auch für die umwelt- und landwirtschaftfreundliche Wärmeversorgung von Baugebieten über zentrale Blockheizkraftwerke.

Wasser im Freibad muss wärmer werden

Das Freibad und der Skilift seien Pluspunkte für die Attraktivität der Gemeinde. "Wir müssen uns aber entscheiden, ob wir unser Freibad wirklich wollen", erklärte der SPD-Kandidat. "Wenn ja, dann brauchen wir angenehme Wassertemperaturen. Denn in den vergangenen Jahren war das Wasser immer wieder zu kalt. Viele Leute haben sich darüber beschwert."

Dotzler ging im Gasthaus Lukas vor allem auf Lintacher Themen ein. Ein wichtiger Punkt sei die Erweiterung des Gewerbegebietes Kauflohe. Der neue Gemeinderat werde sich dieser Aufgabe nach der Wahl annehmen. "Wir brauchen Platz für unsere Gewerbetreibenden", erklärte Dotzler. Dies sei wichtig für die Betriebe, die Arbeitsplätze und die kommunalen Steuereinnahmen.

Leerstehende Häuser erwerben

Die Gestaltung des Lintacher Ortskerns hält Dotzler noch nicht für abgeschlossen. Er wies auf die zwei leerstehenden Anwesen neben dem Gasthaus Lukas hin. Ein Anwesen sei der Gemeinde bereits zum Kauf angeboten worden. "Wenn dieser Bereich neu gestaltet werden könnte, wäre das sicher eine Bereicherung für das ganze Dorf", sagte er. "Da sollten wir dranbleiben." Zumal beim ersten Kaufangebot sogar die Lintacher Teilnehmergesellschaft der Dorferneuerung eine finanzielle Beteiligung in Aussicht gestellt habe.

"Mit Gerhard Dotzler schicken wir unseren erfahrendsten und engagiertesten Kommunalpolitiker ins Rennen", sagte die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins, Kristin Stauber. Sie warb auch um die Stimmen der Zuhörer bei der Kreistagswahl. Die flächenmäßig größte Gemeinde des Landkreises sei mit nur einem Kreisrat im Kreistag unterrepräsentiert. Die Kandidaten der Freudenberger SPD könnten im Kreistag viel für die Gemeinde erreichen.

 

Themenabend 2018

Vorankündigung:

Quartal I/2018 wird es wieder einen Themenabend geben

Näheres wird Anfang Jan. 2018 bekanntgegeben in der AZ

Mitglied werden bei der SPD

#SPDerneuern Landesvorsitzende Natascha Kohnen BayernSPD Landtagsfraktion Link zur BayernSPD - Landesverband der SPD

 

https://mitgliedwerden.spd.de/eintr…

Ansprechperson:

Vorsitzender Andreas Koch

Mobil 01708357912

WebsoziInfo-News

12.01.2018 11:23 Ergebnisse der Sondierungsgespräche
Auf 28 Seiten die Ergebnisse der Sondierungsgespräche Ergebnisse der Sondierungsgespräche von CDU, CSU und SPD als pdf

12.01.2018 09:21 Sondierungsgespräche
Am 07.01.2018 haben die Sondierungsgespräche mit CDU und CSU bei uns im Willy-Brandt-Haus begonnen. Wir haben in einem klaren Parteitagsbeschluss festgelegt, was uns wichtig ist und wie wir diese Gespräche führen. Eine neue Regierung muss unsere Gesellschaft wieder zusammenführen und erneuern. In der Europapolitik. In der Bildungspolitik. In der Pflege. Im Gesundheitssystem. Auf dem

08.01.2018 09:56 „Wir wollen das Leben der Menschen besser machen“
Andrea Nahles im Interview mit „Bild am Sonntag“ Ab heute loten SPD und Union aus, ob eine neue Regierung möglich ist. Im Interview erklärt Andrea Nahles, welche Punkte ihr besonders wichtig sind. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

08.01.2018 09:39 Statement von Lars Klingbeil nach dem ersten Tag der Sondierungsgespräche mit CDU und CSU.
Verfügbar auf Facebook

26.12.2017 20:37 „Wir brauchen weniger Hinterzimmer, mehr Parlament“
Interview mit Andrea Nahles im SPIEGEL Das Entscheidende bei den anstehenden Sondierungen mit der Union sind die Inhalte, sagt SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles. Im SPIEGEL-Gespräch fordert sie eine Reichensteuer und erläutert ihre Pläne für einen lebhafteren Bundestag. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de

Wer-ist-Online?

Besucher:447718
Heute:65
Online:1