SPD Freudenberg verjüngt Vorstandschaft

Veröffentlicht am 16.05.2009 in Ortsverein
 

Bei der Jahreshauptversammlung

Mit einer verjüngten Vorstandschaft will die Freudenberger SPD neue Mitglieder werben. „Die Werte der Sozialdemokratie sind heute gefragter denn je“, sagte der wiedergewählte Vorsitzende Gerhard Dotzler bei der Jahreshauptversammlung in der Brauereigaststätte Märkl. „Jetzt werden die Finanzmärkte neu geordnet. Wir kämpfen dafür, dass nicht künftig nicht mehr nur der große Reibach zählt, sondern wieder der Mensch im Mittelpunkt steht.“

Gemeinderat Dotzler aus Freudenberg bleibt Vorsitzender des Ortsvereines. Zur neuen zweiten Vorsitzenden wählten die Mitglieder Kristin Stauber aus Immenstetten. Gemeinderätin Rita Lukas aus Lintach übernimmt das Amt des Kassiers. Schriftführer ist Robert Piehler aus Ellersdorf. Zum Organisationsleiter wurde Armin Scharnagel (Freudenberg) gewählt, zum Bildungsbeauftragten Thomas Hirn (Freudenberg). Für die Homepage zeichnet Birgid Freller (Buchenöd) verantwortlich.

Die Finanzmarktkrise habe gezeigt, dass eiskaltes Profitdenken zum Chaos führt. „Wenn zweistellige Zuwachsraten pro Jahr zur Pflicht werden, dann kann doch etwas nicht stimmen“, meinte Dotzler. Haltung der SPD sei immer gewesen, dem puren Kapitalismus Einhalt zu gebieten. „Wer, wenn nicht der Staat, muss sich letztendlich um die Belange der breiten Masse kümmern?“ So plädiere die SPD auch jetzt für mehr staatliche Mitbestimmung im Wirtschaftssystem.

Thema bei der Jahreshauptversammlung war auch die Nutzung der Windkraft in der Gemeinde Freudenberg. Die SPD hält den Weg, den die Gemeinde mit der Bauleitplanung eingeschlagen hat, für richtig. Jetzt könne der Gemeinderat auf Anzahl und Höhe von Windrädern Einfluss nehmen. Dem Vorschlag, lediglich ein kleines Gebiet für die Windkraftnutzung auszuweisen, erteilte Rita Lukas eine Absage. Eine solche „Verhinderungsplanung“ sei rechtlich höchst angreifbar.

Die Akzeptanz der Windkraftnutzung vor Ort sei in der Gemeinde relativ hoch. Die SPD begrüßt das Engagement der Bürgerwind Region Freudenberg GmbH. „Sie gewährleistet, dass die Bürger auch etwas von den Anlagen haben“, sagte Lukas. In den meisten Fällen strichen große Firmen den Ertrag ein. In der Gemeinde Freudenberg werde es durch die Bürgerbeteiligung anders laufen. „Hier kann jeder direkt vom Verkauf des Windstroms profitieren.“

Dotzler freute sich über einen neuerlichen Mitgliederzuwachs. Das 40-jährige Bestehen des Ortsvereines soll im Juli im Brauereigasthaus Märkl gefeiert werden. Bei einem Abend mit Musik und Buffett werden die Gründungsmitglieder geehrt. Außerdem ist eine Festschrift in Arbeit.

 

Mitgliederversammlung und Jahresabschlußfeier 2017

Vorankündigung:

Freitag 01.Dezember 2017 - Kreuzwirtshaus Immenstetten

Beginn: 19.30 Uhr

Auf euer Kommen freut sich die gesamte SPD Vorstandsschaft

Wetter-Online

WebsoziInfo-News

19.11.2017 19:01 „Das wird eine Koalition des Misstrauens“
SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles kritisiert das Gegeneinander der Jamaika-Parteien. Und sie erklärt, was die SPD-Fraktion tun muss, um die Menschen wieder besser zu erreichen. Interview mit Andrea Nahles von der Funke Mediengruppe auf spdfraktion.de

16.11.2017 09:26 Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf
Bundeskanzlerin Merkel und FDP-Chef Lindner haben zur Digitalisierung Deutschlands in den letzten Monaten große Ankündigungen gemacht. Davon ist bei den „Jamaika“-Sondierungen wenig zu sehen, kritisiert Lars Klingbeil, netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Mit „Trippelschritten“ könne Deutschland seinen gewaltigen Rückstand nicht aufholen. „Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf. Das Zukunftsthema Nummer eins wird wie ein Randthema behandelt.

16.11.2017 09:25 Bezahlbarer Wohnraum darf kein Luxus sein
Laut einer aktuellen Schätzung sind in Deutschland etwa 860.000 Menschen wohnungslos, Tendenz steigend. Trotz wachsender Zahlen von Baugenehmigungen und fertiggestellten Wohnungen ist offensichtlich, dass sich der Ausstieg der öffentlichen Hand aus dem Wohnungsbau nun in steigender Wohnungsnot niederschlägt. „Die SPD-Bundestagsfraktion sieht dringenden Handlungsbedarf für mehr sozialen Wohnungsbau. Wir wollen deshalb den von Bundesbauministerin Hendricks eingeschlagenen

16.11.2017 09:23 Merkel verpasst Chance für klares Klima-Signal
Es ist jetzt die Zeit für eine mutige Politik zum Schutz des Weltklimas. Deutschland kommt dabei nach wie vor eine zentrale Rolle zu. Allerdings hat die Bundeskanzlerin die Chance verpasst, mit ihrer Rede ein Signal für eine ambitionierte Klimaschutzpolitik zu geben. „Die Bundeskanzlerin hatte heute die einmalige Chance, ein starkes Signal an die Weltgemeinschaft zu

08.11.2017 20:26 Wirtschaftsweise: SPD-Wirtschaftspolitik bestätigt
Das heute vorgestellte Sachverständigengutachten der Wirtschaftsweisen sieht ein kräftiges Wirtschaftswachstum von 2,2 Prozent im kommenden Jahr voraus. Damit übertrifft es die ohnehin guten Prognosen der Bundesregierung und bestätigt einmal mehr den wachstumsfreundlichen Kurs der SPD-dominierten Wirtschaftspolitik. „Für die aufgeworfenen wichtigen Zukunftsfragen des Gutachtens kann die SPD gute Konzepte vorlegen. Sowohl haben wir eine Investitionsoffensive für

Ein Service von info.websozis.de

Wer-ist-Online?

Besucher:447718
Heute:34
Online:1