Die Arbeit der Amberger Tafel

Veröffentlicht am 04.10.2010 in Allgemein
 

Kennen Sie die Amberger Tafel? Seit dem Jahr 2005 gibt es die Initiative, die dafür sorgt, dass Menschen, die jeden Cent zweimal umdrehen müssen, mit den wichtigsten Lebensmitteln versorgt werden. Sie dachten, bei uns sei niemand in einer Situation, in der sogar der Gang zum Supermarkt Luxus ist? Die Zahlen der Amberger Tafel sprechen eine andere Sprache: Mehr als 650 Haushalte in Amberg und den angrenzenden Gemeinden nehmen das Angebot in Anspruch.

Alle, die von Hartz IV oder ALG II Leben müssen, eine eine Grundsicherung im Alter erhalten oder sonst Hilfe zum Lebensunterhalt bekommen, bzw. alle, die sich in einer außergewöhnlichen finanziellen Notlage befinden, sind berechtigt, sich bei der Amberger Tafel mit Lebensmitteln einzudecken.

Der Andrang an der Essensausgabe ist seit der Gründung der Initiative kontinuierlich angestiegen. Im Januar 2010 waren es 658 Haushalte mit rund 1700 Personen - darunter 650 Kinder. Die Zahlen erscheinen hoch, verdeutlichen aber auch, dass bei Weitem nicht alle, die am Existenzminimum leben, zur Tafel gehen. Im Jahr 2008 gab es in Amberg mehr als 2500 Sozialhilfeempfänger, im Landkreis Amberg-Sulzbach waren es mehr als 5500.

Mit über 95 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern werden jährlich rund 320 Tonnen einwandfreie Lebensmittel von 70 Lebensmittelmärkten gesammelt, sortiert, eingelagert und über 28 000 voll gepackte Lebensmittelkörbe an bedürftige Menschen ausgegeben.

Der Laden befindet sich in der Sulzbacher Straße 15a in Amberg und ist immer dienstags 14 bis 16.30 Uhr und freitags 9.30 bis 12 Uhr geöffnet. Wer zum ersten Mal kommt, muss sich einen Berechtigungsausweis ausstellen lassen. Diesen gibt es gegen Vorlage der entsprechenden Bescheide (Hartz IV etc.) jeden Dienstag zwischen 13 und 13.30 Uhr.

Helfer, Sponsoren und Unterstützer jedweder Art werden nach wie vor gesucht. Alle Infos gibt es unter Amberger Tafel

Spendenkonto:

Sparkasse Amberg-Sulzbach
BLZ 752 500 00
Konto 200 620 383

oder

Volksbank-Raiffeisenbank Amberg
BLZ 752 900 00
Konto 700 189 1200

 

Sommerfest 2018 SPD Ortsverein

Wann: 07.07.2018

Wo: Kreuzwirtshaus Immenstetten

Beginn: 18:00 Uhr

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

07.07.2018, 18:00 Uhr Sommernachts - / Grillfest

Alle Termine

Mitglied werden bei der SPD

Natascha Kohnen - Ein neues Gesicht für Bayern BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

 

https://mitgliedwerden.spd.de/eintr…

Ansprechperson:

Vorsitzender Andreas Koch

Mobil 01708357912

WebsoziInfo-News

23.05.2018 18:46 Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47 Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

16.05.2018 18:40 Bundeshaushalt 2018: Nahles will investieren „…für Chancen und Perspektiven“
Mit kraftvollen Investitionen will Finanzminister Olaf Scholz das Land fit machen für die Zukunft: 23 Prozent mehr als in der letzten Legislaturperiode. Zusätzliche Milliarden gibt es unter anderem für die digitale Ausstattung von Schulen, mehr bezahlbare Wohnungen, für Familien. Ein Haushalt, der das Land voran bringe, betonte SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles am Mittwoch im Bundestag – auch

10.05.2018 17:25 Zur Miete oder im Eigenheim – Mehr bezahlbare Wohnungen
Jeder Mensch hat bei uns Anspruch auf eine bezahlbare Wohnung. Egal ob jung oder alt, Familie oder Single, in der Stadt oder auf dem Land. Darum sorgen wir für faire Mieten – zum Beispiel mit mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau. Schutz vor Mietwucher: Wir stellen die Mietpreisbremse schärfer. Künftig müssen Vermieter offenlegen, wie hoch die

08.05.2018 18:50 SPD-Kriminalpolitik zeigt Wirkung
Die heute veröffentlichte Kriminalstatistik für das Jahr 2017 belegt, dass die von der SPD durchgesetzten kriminalpolitischen Maßnahmen wirksam sind. „Wir freuen uns, dass die Anzahl der registrierten Straftaten um fast zehn Prozent gesunken ist. Rückläufig ist auch die Zahl der Gewaltdelikte. Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist erfreulicherweise um 23 Prozent zurückgegangen. Die von uns durchgesetzte

Ein Service von info.websozis.de

Wer-ist-Online?

Besucher:447718
Heute:28
Online:1