PStS Michael Müller besucht Amberg-Sulzbach

Veröffentlicht am 25.08.2008 in Veranstaltungen
 

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesumweltministerium, MdB Michael Müller, besucht auf Einladung von MdL Reinhold Strobl am kommenden Freitag (29.08.08) unseren Landkreis. Im Mittelpunkt des Besuchs von PStS Michael Müller (er gilt als einer der Väter des Erneuerbare-Energien-Gesetzes) steht um 14.00 Uhr ein Besuch des Klosters Ensdorf. Um 16.30 Uhr trägt sich Müller in das „Goldene Buch“ der Gemeinde Gebenbach ein. Um 17.00 Uhr gibt es dann im Gasthaus Obermeier, Gebenbach, eine Gesprächsrunde mit Kommunalpolitikern, Vertretern der Wirtschaft sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern zum Thema Energie. (Der Termin im Frühjahr musste damals wegen einer Kreistagssitzung verschoben werden). Nach einer Vorstellung der regionalen Bemühungen und einem Einführungsreferat von PStS Müller haben die Veranstaltungsbesucher bis 19.00 Uhr Zeit, gemeinsam über Energiefragen zu diskutieren.

Reinhold Strobl: „Der Schutz des Klimas und die Sicherung der Energieversorgung gehören zu den zentralen Aufgaben des 21. Jahrhunderts.

Mit Energie aus nachwachsenden Rohstoffen, aber auch mit Wind- und Sonnenenergie, können wir beiden Zielen ein bedeutendes Stück näher kommen. Ich bin erfreut darüber, dass es in unserer Region vielfältige Bemühungen (über Parteigrenzen hinweg) gibt, die in diese Richtung gehen. Gemeinsam können wir dieses Ziel schaffen.

Der Aufbau eines regionalen Energiekreislaufs kann dazu führen, dass erhebliche finanzielle Mittel nicht mehr für Energiekäufe abfließen, sondern in der Region verbleiben und hier Arbeitsplätze schaffen können.“

Um dieses Ziel erreichen zu können, so Strobl, ist es wichtig, dass Bemühungen vor Ort vorangetrieben werden und dass auf Landes- und Bundesebene auch in Zukunft entsprechende Weichenstellungen vorgenommen werden.

Reinhold Strobl, MdL (SPD)
Birkenweg 33
92253 Schnaittenbach
Tel. 09622 - 70 36 36
Fax. 09622 - 70 36 35
Internet: www.reinhold-strobl.de

Erst- und Zweitstimme zählen!
Reinhold Strobl: Platz 205
Unterstützung bei der Landtagswahl:
Konto 200 138 857 Sparkasse Amberg-Sulzbach

 

Mitgliederversammlung und Jahresabschlußfeier 2017

Vorankündigung:

Freitag 01.Dezember 2017 - Kreuzwirtshaus Immenstetten

Beginn: 19.30 Uhr

Auf euer Kommen freut sich die gesamte SPD Vorstandsschaft

Wetter-Online

WebsoziInfo-News

19.11.2017 19:01 „Das wird eine Koalition des Misstrauens“
SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles kritisiert das Gegeneinander der Jamaika-Parteien. Und sie erklärt, was die SPD-Fraktion tun muss, um die Menschen wieder besser zu erreichen. Interview mit Andrea Nahles von der Funke Mediengruppe auf spdfraktion.de

16.11.2017 09:26 Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf
Bundeskanzlerin Merkel und FDP-Chef Lindner haben zur Digitalisierung Deutschlands in den letzten Monaten große Ankündigungen gemacht. Davon ist bei den „Jamaika“-Sondierungen wenig zu sehen, kritisiert Lars Klingbeil, netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Mit „Trippelschritten“ könne Deutschland seinen gewaltigen Rückstand nicht aufholen. „Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf. Das Zukunftsthema Nummer eins wird wie ein Randthema behandelt.

16.11.2017 09:25 Bezahlbarer Wohnraum darf kein Luxus sein
Laut einer aktuellen Schätzung sind in Deutschland etwa 860.000 Menschen wohnungslos, Tendenz steigend. Trotz wachsender Zahlen von Baugenehmigungen und fertiggestellten Wohnungen ist offensichtlich, dass sich der Ausstieg der öffentlichen Hand aus dem Wohnungsbau nun in steigender Wohnungsnot niederschlägt. „Die SPD-Bundestagsfraktion sieht dringenden Handlungsbedarf für mehr sozialen Wohnungsbau. Wir wollen deshalb den von Bundesbauministerin Hendricks eingeschlagenen

16.11.2017 09:23 Merkel verpasst Chance für klares Klima-Signal
Es ist jetzt die Zeit für eine mutige Politik zum Schutz des Weltklimas. Deutschland kommt dabei nach wie vor eine zentrale Rolle zu. Allerdings hat die Bundeskanzlerin die Chance verpasst, mit ihrer Rede ein Signal für eine ambitionierte Klimaschutzpolitik zu geben. „Die Bundeskanzlerin hatte heute die einmalige Chance, ein starkes Signal an die Weltgemeinschaft zu

08.11.2017 20:26 Wirtschaftsweise: SPD-Wirtschaftspolitik bestätigt
Das heute vorgestellte Sachverständigengutachten der Wirtschaftsweisen sieht ein kräftiges Wirtschaftswachstum von 2,2 Prozent im kommenden Jahr voraus. Damit übertrifft es die ohnehin guten Prognosen der Bundesregierung und bestätigt einmal mehr den wachstumsfreundlichen Kurs der SPD-dominierten Wirtschaftspolitik. „Für die aufgeworfenen wichtigen Zukunftsfragen des Gutachtens kann die SPD gute Konzepte vorlegen. Sowohl haben wir eine Investitionsoffensive für

Ein Service von info.websozis.de

Wer-ist-Online?

Besucher:447718
Heute:34
Online:1